Sterne des Sports

Dieses Jahr hat sich auch der RSC Wolfratshausen bei „Sterne des Sports“ mit seinem Senioren Programm beworben. Die Sterne des Sports werden durch die Volksbanken / Raiffeisenbanken und dem DOSB gefördert. Schirmherr für das Oberland war Wolfgang Sacher, der einer fünfköpfigen Juri beiwohnte.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Perfekter Saisonabschluss für Tanja Priller in Oberstdorf

Am 06. Oktober fand der 20. Feneberg MTB Marathon  in Oberstdorf statt. Vom RSC Wolfratshausen standen Tanja Priller, Björn Tschirner und Florian Zaun am Start.
Tanja konnte auf der Marathon Strecke (49km und 1400hm) den 1. Platz AK und 5. gesamt Damen  einfahren. Björn und Florian fuhren die Mitteldistanz (31km und 750hm) und landeten in der Top 10.

Tanja beschreibt ihr Rennen so:
„Ich fühlte mich von Anfang an gut und so verging der erste Berg wie im Flug. Die Abfahrt über die Skipiste machte viel Spaß. Dann kam auch schon der nächste Berg; am steilsten Abschnitt oben konnte ich nochmals angreifen und weitere Plätze gut machen. Bei der Verpflegung die Überraschung: Es ging nicht wie letztes Jahr in die Abfahrt sondern weiter steil bergauf und über eine Hängebrücke. Also weiter und dann so schnell wie möglich bergab über die Trails und die Schiebestrecke. Das hatte es schon in sich, klappte aber gut und ohne Sturz. Jetzt hieß es über die hüglige Biathlonstrecke, ein paar kürzere Anstiege und Trails so schnell wie möglich ins Ziel kommen. Mit Durchschnittspuls von 178 und maximal 196 wollte ich alles raushauen, was geht.“

Ergebnisse

Tanja Priller (49km u. 1400hm) 1. Platz AK u. 5. Platz gesamt Damen
Björn Tschirner (31km u. 750hm) 5. Platz AK u. 27. Platz gesamt Männer
Florian Zaun (31km u. 750hm) 6. Platz AK u. 17. Platz gesamt Männer

Herzlichen Glückwunsch zu den Platzierungen!

1. Platz AK beim Lila Logistik Charity Bike Cup in Heimerdingen

Tanja Priller vom RSC startete am 03. Oktober beim Lila Logistik Charity Bike Cup in Heimerdingen über 80km und 1000hm (4 Runden) mit dem Rennrad für einen guten Zweck im Team von Karsten Migels.

Ergebnis: 1. Platz bei der „Frauen Klasse“ und 4. Platz unter allen weiblichen Teilnehmern. Zusätzlich hat Tanjas Team „Müller – die lila Logistik“ auch noch die Teamwertung gewonnen.

Zitat Tanja:
„Das Wetter spielte leider nicht so mit, die Straßen waren nass und es nieselte zu Beginn, trotzdem hat es Spaß gemacht. Die ersten 1,5 Runden wurden neutralisiert gefahren. Danach wurde das Rennen sehr schnell und ich versuchte, in einer großen Gruppe hinter der Führungsgruppe mit zu fahren. Das gelang mir am Anfang nur mit Mühen, wurde dann aber immer besser. Zum Schluss des Rennens konnte ich dann sogar am Berg angreifen und mich mit ein paar anderen Fahrern von der Gruppe absetzen und ins Ziel fahren. Alles in allem eine klasse Veranstaltung, bei der viele Spenden gesammelt wurden und man mit vielen Stars Rennen fahren konnte. Mega cool!“

Am Start stand auch Sabine Spitz, die MTB Weltmeisterin und Olympiasiegerin. Sie wurde leider zu Beginn des Rennens von einem Teilnehmer umgefahren und zog sich einen Rippenbruch zu. Bei den anstehenden Rennen in Südafrika kann Sabine somit nicht starten.

Herzlichen Glückwunsch an Tanja und gute Besserung an Sabine Spitz!

1. Platz für Stefan Oettl und 2. Platz für Kathrin Gschwendtner beim Kolsassberg Classic 2018

Letzten Sonntag sind bei dem Kolsassberg Classic 2018, Kathrin Geschwendtner und Stefan Oettl an den Start gegangen.

Stefan konnte zum Abschluss der Rennsaison noch einen Gesamtsieg einfahren. Kathrin wurde bei den Damen Gesamt 3. geworden – in Ihrer Klasse 2.
Mit am Start waren ein paar „Granaten“ wie Stefans Transalp Partner Wolfgang Hofmann (2.) und Daniel Wildauer (3.). Kufsteiner Land Radmarathon Sieger Michael Sprenger, Bergziege Christian Haas und Flachau Bike / Hahnenkamm / Kampenkönig Sieger 2018 Toni Tähti aus Finnland ebenfalls am Start. Das Fahrerfeld war damit sehr stark besetzt.

Zitat Stefan:
„So kam’s; nach Blitzstart von Christian Haas erst mal ziemlich weit hinterher gefahren und zum Glück nicht aus der Ruhe bringen lassen. Dann ein paar Antritte später von einer Gruppe zur nächsten bis zur Spitze aufgeschlossen. Mit „Lieblings-Spielkamerad“ Wolfgang Hofmann und Toni Tähti dann ab Jägerhof vorn. Noch ein Antritt und Wolfi und ich fahren zu zweit Richtung Ziel. Die letzten 1000m schier endlos; Wolfgang geht’s wohl ähnlich und er wird minimal langsamer. Ziemlich fertig aber als Erster am Kuchenbuffet. Wenn mir das jemand vor 2 Monaten erzählt hätte Gratulation auch an Daniel Wildauer der nach brutalem Finish Dritter wird.
Ausfahren auf der WM Strecke mit meiner Lady und Wolfgang; dann abends ins Gasthaus auf Schnitzel und Festbier – was will ma eigentlich mehr?“

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden!

Bilder: Egmont Goedeke 

Stefan Oettl wird Oberbayrischer Meister Hillclimb Masters

Letzten Freitag war es für Stefan Oettl und Kathrin Gschwendtner ein Heimspiel beim Blombergrennen. Für Stefan geht es nach einem Sturz mit Beinbruch wieder steil bergauf. So konnte er beim MTB Bergsprint auf den Blomberg den 2.Platz gesamt und den 1. Platz AK und damit den Oberbayrischer Meister Hillclimb Masters Titel einfahren! Kathrin belegt bei den Damen den 4. Platz gesamt und den 2. Platz AK.

Zitat Stefan:
„Das Wetter hielt noch grade so aus, da Hax auch  Es macht so Spaß einfach wieder Rad zu fahren – und laufen tut es tatsächlich auch noch gut. Nach gewohnt lahmem Start geht es immer weiter nach vorn. MTB Überflieger Andreas Seewald ist mit Hahnenkamm Sieger Toni Tähti gefühlt über alle Berge. Nach ca. 2/3 der Strecke sehe ich dann ziemlich überrascht Toni und kann ihn ein-und überholen. Also Gesamt Zweiter und oberbayrischer Meister Hillclimb bei den ‚reiferen‘ Herren. Nachher dann das was mir am besten gefällt an der Rennerei: an Haufn nette Leid zum Ratschen ✌️
Danke an den Isarwinkler Radsportfreunde e.V. für die tolle Organisation!“

Herzlichen Glückwunsch zum Titel und den Platzierungen.

Maria Zander siegt beim King of the Lake – Attersee

Der RSC Wolfratshausen ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Das haben wir u.a. Radsportlern/innen wie Maria Zander zu verdanken. Zum Abschluss der Saison 2018 ist Maria beim Einzelzeitfahren „King of the Lake“ um den Attersee in Kammer, Österreich gestartet. Maria konnte die Strecke von 47,2km mit 279hm (max 13%) in einer Zeit von 1:21:20 Stunden (34,7km/h Schnitt) bewältigen. Diese Spitzenleistung führte zum Sieg in der Altersklasse U70w. Hier sei angemerkt, dass Maria nur ein paar Sekunden hinter 20 Jahre jüngeren Fahrerinnen ins Ziel gefahren ist oder sogar schneller war! Mit diesem Alter eine wirklich hervorragende Leistung!

Herzlichen Glückwunsch liebe Maria! Das ist ein würdiger Abschluss der Saison 2018.

Tour in die Eng am Sonntag, den 23.09.2018, Start 8 Uhr

Liebe Vereinsmitglieder*Innen und Freunde des Radsports,

für Sonntag, den 23.9. 2018 laden wir Euch herzlich ein zu unserer letzten Vereinstour dieser Saison von Wolfratshausen …in die Eng.

Startpunkt ist, wie immer, beim Bratwurst-Tscharlie in der Pfaffenriederstrasse 1, in Wolfratshausen. Bedingt durch die Distanz von ca. 200 km ist jedoch ein Start um 8.00 Uhr erforderlich.

Es bleibt dann auch genug Zeit für eine Stärkung in Urfeld und mit frisch gebackenem Kuchen und einer Brotzeit am Ende der Eng.

Die Runde leitet unser Horst Schwanke. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.

 

1., 2. und 3. Platz AK beim Kufsteinerland Radmarathon

Kufsteinerland Radmarathon (125 km / 1800 Hm) bei Kaiserwetter!
Der RSC räumt zusammengenommen ein ganzes Podest ab. Stefan Öttl erneut bärenstark nach seiner schweren Verletzung wurde gesamt 3. und gewann seine AK. Bergauf war er der Stärkste, nur im Zielsprint der führenden 4er-Gruppe musste er sich mit Platz 3 zufrieden geben. Bei Bernhard Dietl war es andersrum. Am letzten Anstieg kurz vor Kufstein konnte er sich mit 2 AK-Kollegen aus seiner Gruppe lösen und entschied den Zielsprint für sich – Platz 30 gesamt, Platz 2 AK (mit Wolfgang Hofmann war ein prominenter Kollege noch weiter vorn unterwegs). Basti Dietl fuhr sein erstes Rennen dieser Art mit, musste zwischendurch ganz schön leiden aber ließ es sich nicht nehmen den Sprint seiner Gruppe mit Krämpfen zu gewinnen – wir mussten ihm im Ziel vom Radl helfen, Ergebnis Platz 135 gesamt und Platz 3 in seiner AK.

Herzlichen Glückwunsch Euch dreien!

Maria Zander holt Gold, Silber und Bronze bei den Masters Cycling Classic Championships

Maria Zander ist bestes Beispiel dafür, dass das Alter keine Rolle spielt wenn man sich fit hält. Maria hat auch dieses Jahr wieder Platzierungen in der Klasse Frauen 7 – Jahrgang 1949-1953 bei den Masters Cycling Classic Championships in St. Johann, Österreich erzielt. So konnte Sie im Sprint Gold, Silber beim Zeitfahren und Bronze beim Straßenrennen einfahren.

Dem nicht genug, eine Woche später hat Maria trotz schwerer Strecke (Ecken, holprige Straße, Tunnel und 10 km bergauf) beim Zeitfahren der Gran Fondo UCI WM in Varese Italien, Bronze gewonnen.

Ergebnisse

1. Platz Airport Sprint
2. Platz WMCF – Masters Cycling Classic – TIME TRIAL 2018
3. Platz Masters Cycling Classic – STRASSE/ROAD
3. Platz  Gran Fondo UCI WM

Herzlichen Glückwunsch liebe Maria!

Tanja Priller – MTB Erfolge am laufenden Band

Die Ex-Fussballerin Tanja Priller ist seit zwei Jahren beim RSC Wolfratshausen aktive MTB Fahrerin. Aktiv, im wahrsten Sinne des Wortes, denn Tanja ist fast jedes Wochenende auf einer Rennstrecke zu finden. So ist es nicht verwunderlich dass Sie seit Mitte Juli an sieben Rennen teilgenommen hat, darunter auch die Stadtmeisterschaft des RSC. Bei so viel Einsatz bleiben Erfolge natürlich nicht aus, die wir gerne einmal Auflisten möchten.

Ergebnisse MTB

3. Platz AK; 12h EM Diessen
8. Platz AK; Bike Night Flachau
1. Platz gesamt; 6h Rennen in Blaubeuren
5. Platz gesamt; Bike Festival Leogang
4. Platz AK;  World Games of Mountainbiking Saalbach Hinterglemm

Super Tanja, weiter so!!!

 

Termine:

09.11.2018, 20:00 Uhr Vereinsabend im Mustos

08.12.2018 RSC Weihnachtsfeier, Details folgen

Training
Trainingsanfragen: Wolfgang Sacher, Mail: kontakt@sacherwolfgang.de