UNSERE TERMINE 2019

25.01. Mitgliederversammlung
08.02. Vereinsabend
08.03. Vereinsabend
07.04. Frühlingstour
12.04. Vereinsabend
01.05. Anradeln
26.05. Bergsprint Konradhof

Weitere Infos gibt es unter Termine.
RSC Wolfratshausen e.V. – Radverein im Münchner Süden | 6. Dießener 12h MTB-Europameisterschaft – RSC wird Vize Europameister im Team und 3. Platz Einzelstarter
2711
post-template-default,single,single-post,postid-2711,single-format-standard,edgt-core-1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-2.1.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_with_content,width_370,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

6. Dießener 12h MTB-Europameisterschaft – RSC wird Vize Europameister im Team und 3. Platz Einzelstarter

Bei schwülen 18°C fiel am letzten Samstag um Punkt 8 Uhr morgens der Startschuss zur 6. Dießener 12h MTB-Europameisterschaft. Mit dabei ein 4er Team des RSC Wolfratshausen in der Besetzung: Christian Sacher, Paul Duckeck, Peter Sperling und Christian Mangstl. Als Einzelstarter waren Tanja Priller, Maximilian und Peter Harant vertreten.

4er Team des RSC neuer Vize Europameister

Die Strecke wurde im Vergleich zu den letzten Jahren leicht verändert, was die Rundenzeiten schneller machte und somit die Erholungszeiten für die Fahrer verkürzte. Insgesamt waren pro Runde 7km mit 123hm zu bewältigen.

Nach den ersten hektischen Runden, die auch für das RSC Team zwar nicht sturzfrei aber zum Glück ohne schlimmere Folgen verliefen, konnte sich das Team SPORTPARK AU 1 absetzen, gefolgt vom RSC und dem PERSIS RACING TEAM – BIKE SPORT. Die Abstände stabilisierten sich über die Stunden bei 12-15 min zum 1. und 4-6 min zum 3. Platz. Somit galt es diese Position durch konstante, schnelle Rundenzeiten zu halten und ohne weitere Stürze und Defekte durchzukommen.

Diese Reihenfolge sollte sich bis zum Ende nicht mehr ändern und so konnten die vier Fahrer des RSC Wolfratshausen um 19:58 Uhr, bei der Zieldurchfahrt ihres Schlussfahrers Paul Duckeck, über den hervorragenden 2. Rang von 35 gestarteten 4er Teams in der Klasse Herren und 53 Gesamt bejubeln.

Unsere Einzelstarter fuhren von Beginn an ihr eigenes Tempo und ließen sich von der Hektik des Rennen nicht anstecken. Mit dieser Taktik konnte Tanja Priller den 3.Platz AK, Maximilian 12.Platz AK und Peter Harant den 19.Platz AK einfahren.


3.Plartz AK für Tanja Priller

Bei der Siegerehrung gab es dann noch eine faustdicke Überraschung:

Die Mannschaft wurde zum „Mannschaftsmeister 2018“ gekürt und erhielt einen sehr beachtlichen Wanderpokal, einen Geldpreis sowie Gutscheine für Anwendungen im Ammersee Kältezentrum.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Fahrer!

Keine Kommentare

Sorry, die Kommentarfunktion ist derzeit nicht verfügbar.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen