Abgesagt: Leistungskontrolle „Tutzinger Hütte“

Unser für den 13.05.2016 geplante erste Leistungskontrolle „Tutzinger Hütte“ musste aufgrund anhaltender Regenfälle abgesagt werden.

Aufgrund der vielen Anfragen, werden wir  auf jeden Fall versuchen einen Ersatztermin zu finden.

2. Platz für Wolfgang Schober bei der Bayerischen Meisterschaft Einzelzeitfahren

Radrennen-1-660x330

Wolfgang Schober vom RSC Wolfratshauen, der Bayerische Meister von 2015, ging als Favorit ins Rennen. Den Vorteil als letzter in das Rennen zu starten konnte Wolfgang leider nicht umsetzten und verlor auf den erst platzierten Markus Klier 00:09,82 Sekunden. Wolfgang belegt somit den 2. Platz in der Klasse Senioren 2.

Nichtsdestotrotz eine super Leistung zu der wir herzlich Gratulieren.

2. Platz für Stefan Oettl bei der Bayerischen Meisterschaft Straße

IMG-20160508-WA0013

Stefan Oettl ist erfolgreich bei der Bayerischen Meisterschaft Straße im Altmühltal gestartet.

Zitat Stefan:

Nach einer recht aktiven Fahrweise – von dem mich auch eine aufkommende Erkältung nicht abbrachte – war ich am Ende recht zuversichtlich das Ding nach Hause zu fahren. So lies ich es aufgrund der Windverhältnisse auf die letzte Runde angekommen. Dort unterlief mir dann in einer Gegenwind Passage vor dem Ziel ein taktischer Fehler und wurde so kurz vor dem Ziel von Markus Swassek (Baier Landshut) übersprintet. Am Ende also der 2. Platz bei den Senioren 2. Erst stinksauer über meine mangelhafte Renntaktik überwiegt jetzt doch die Freude über ein schönes Rennen auf anspruchsvollem Kurs.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Anderas Soldner kämpfte in Singen gegen die Weltelite

10728463_1_1

Bereits eine Woche nach dem harten Rennen in Riva ist unser Anderas Soldner gleich weiter nach Singen zur UCI World Marathon Series. Das Pro Rennen ging über 98km und 2800 Höhenmeter. Das extrem gut besetzte Feld, unter anderem mit Weltmeister Alban Lakata, machte von Anfang an extrem Tempo. Andreas war klar, dass er nicht lange in der Spitzengruppe mitfahren kann und so fuhr er lange Zeit in einer dreier Gruppe sein eigenes Tempo. In Runde 2/2 machte sich das Rennen in Riva doch noch ein wenig bemerkbar, dennoch war es ein gutes Rennen und Andreas ist mit Platz 42. von runde 80. Startern der Weltelite sehr zufrieden.

Glückwunsch zu dieser Leistung!

MTB-Leistungskontrolle Tutzinger Hütte am 13.05.15

Am Freitag, den 13.05.2016, findet unsere erste Leistungskontrolle „Tutzinger Hütte“ statt, bei der sich Mountainbiker mit anderen Bikern messen möchten.

Gemeinsamer Start ist am Alpenwarmbad und Ziel ist Materialbahn Tutzingerhütte!!
Dabei sind ca. 10Km und 480Hm Forststraße zurück zu legen! Anfangs eine permanente Steigung und danach wird es nur noch wellig! Somit kommen auch die Flachfahrer zum zug!!!
Anmeldung vor Ort bis 18 Uhr! Start ist um 18.30Uhr !
Gäste zahlen einen Unkostenbeitrag von 3 Euro!

Treffpunkt: Parkplatz Alpenwarmbad, Schwimmbadstraße 32, 83671 Benediktbeuern

Es gibt keine Preise. Die Leistungskontrolle zählt aber zu unserer Jahreswertung! Für  die gibt es Geldpreise am Ende des Jahres.

Andreas Soldner erfolgreich beim Riva Bike Marathon

Riva Start

Jedes Jahr pilgern tausende von Bikern nach Riva zum Moutainbike Festival um einerseits das Festival und die Bike Expo zu besuchen und zum anderen um am allseits bekannten Riva Bike Marathon teilzunehmen.  Andreas startete, wie auch bereits im Jahr 2015, beim Ronda Granda (73km/2900hm).

Riva_Profil

Zitat von Andreas:

Aus Startblock A erwischte ich einen guten Start. Ich kannte die Strecke bereits aus dem Jahr zuvor und wollte nicht gleich ans Limit gehen, denn 2900 hm und 72 km können verdammt lang werden, vor allem in Riva. Entweder steil bergauf oder steil bergab. Dennoch kam ich schnell in meinen Rythmus und macht Platz für Platz nach vorne gut. Meine Beine fühlten sich sehr gut an und ich konnte in den Trails mit meinem Race Fully viel Zeit gut machen. Im letzten Drittel des Rennen war die Strecke leider etwas schlecht beschildert und ich habe mich kurz verfahren und musste den Teil wieder nach oben schieben um auf die Strecke zurückzukommen. Das kostete mich ca. 5 min. Am Ende reichte es in der Klasse „Elite Men“ zu einem guten 32. Platz mit dem ich sehr zufrieden bin.

Anradeln verschoben auf Sonntag, den 15. Mai

Aufgrund der schlechten Wettervorhersage für kommenden Sonntag, haben wir nun unser traditionelles  ANRADELN auf Sonntag, den 15. Mai verschoben.

20130501_100942

4 mal Podium bei XCO-Rennen im Olympiapark!

20160423_mailin-muenchen

Mitte: Mailin Franke

Das erste Radsport Festival SattelFest, das am 23. und 24. April 2016 im Münchner Olympiapark
stattfand, war ein voller Erfolg für die Veranstalter flowmotion GmbH und das Referat für Bildung und Sport
der Landeshauptstadt München  und den  RSC Wolfratshausen e.V. Rund 30.000 Besucherinnen und Besucher trotzten dem Aprilwetter und kamen in den Olympiapark, um die vielen Angebote zum Mitmachen, Anschauen, Testen und Kaufen zu nutzen. Die Highlights der beiden Festival Tage waren das Ritchey XCO-Rennen mit zwei Distanzen, die Profi-MTB Show, kostenlose Bike Contests und viele weitere Aktionen zum Mitmachen und Zuschauen. Moderator Uli Florl von Medienpartner Radio Arabella sorgte auf der Showbühne an beiden Festival-Tagen für gute Stimmung bei Besuchern, Zuschauern und Contest-Teilnehmern. Diesen Beitrag weiterlesen »

Frühlingstour am 24.04.2016 fällt aus!

Liebe Vereinsmitglieder und Radsportfreunde,

aufgrund der grandios schlechten Wettervorhersage (Regen, Schnee bis in tiefere Lagen,) haben wir  beschlossen, unsere Frühlingstour am kommenden Sonntag  abzusagen.

Aber die Radlsaison beginnt ja erst, wir freuen uns jetzt auf’s  Anradeln am 01. Mai:  Treffpunkt Anno 72 in Wolfratshausen

Erfolgreich beim 5. Auto Brosch Marathon Kempten

60dd1220fe2543dbbdc465aa4ee978b3

Trotz Dauerregens und bescheidenen 6 Grad Durchschnittstemperatur gingen zahlreiche Fahrer des RSC Wolfratshausen beim 5. Bike Marathon in Durach an den Start.

Auf der Kurzstrecke (39 km, 720 hm) startete Maximilian Harant und Robert Giggenbach und auf der Langdistanz (78 km, 1440 hm) Hans-Jochen Hägele, Andreas Merker, Ulli Safft und Andy Soldner.

Für Andy Soldner lief die erste Runde ganz gut. Er kam mit nur rund 3 Minuten Rückstand auf Markus Kaufmann (Winner) in die Zweite Runde. Die Strecke war extrem matschig und leider rutschte er auf einer Wurzel blöd weg. Er konnte sich zwar mit dem rechten Fuß abfangen, bekam aber einen schmerzhaften Stich ins Knie. Ich musste sofort das Tempo rausnehmen, konnte kaum noch treten und brach letztlich das Rennen hab. Sehr bitter, denn die Gruppe in der ich mich befand belegte die Top 10 Plätze.

Kurzstrecke
Maximilian Harant, 50. Platz, 1:41 Std.
Robert Giggenbach, 89. Platz, 1:55 Std.
Langstrecke
Hans-Jochen Hägele, 23. Platz, 3:57 Std.
Andreas Merker, 27. Platz, 4:05 Std.
Ulli Safft, 31. Platz, 4:35 Std.

Gratulation!

Training
Trainingsanfragen: Christian Sacher, Tel. 0179-7044664.
Termine:

24.06.2016, 19 Uhr: Münsinger Bergsprint
01.07.2016, 20 Uhr: Radler-Stammtisch