Wolfratshauser Stadtmeisterschaft am 07.08.2016

Am Sonntag den 07. August 2016 veranstaltet der RSC Wolfratshausen in Feldkirchen seine offene Stadtmeisterschaft. Teilnahmeberechtigt sind alle Sportler ab 10 Jahre. Eine Zugehörigkeit zum RSC Wolfratshausen oder zu einem anderen Radsportverein ist nicht notwendig. Die Strecke ist für die Dauer des Rennens für den übrigen Verkehr gesperrt. Anmeldung: am Start ab 8.45 Uhr bis 15 Minuten vor Beginn. Der Start von Rennen 1 (für Damen, Jugend/Junioren und Senioren) erfolgt um 9.30 Uhr, der Start von Rennen 2 (Herren allgemein) um 10.30 Uhr. Die Siegerehrung findet im Anschluss an Rennen 2 im Gasthof Hansch in Feldkirchen statt. Weitere Details zum Rennen, die  Ausschreibung und Strecke gibt´s hier!

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.

Thomas Barta bei der Bike Challenge auf den Großglockner

großglockner

Thomas auf dem Großglockner

Thomas Barta hat am 16.07.2016 an der Bike Challenge auf den Großglockner via Heiligenblut teilgenommen.
Die Bike Challenge verlief trotz schlechten Witterungsbedingungen, starkem Gegenwind, Windböen und Schneeregen im oberen Abschnitt gut für Thomas. Er ist mit einer Zeit unter 1:10:00 Stunden auf Gesamtplatz 60 (von 500 Teilnehmer) gefahren.

Glückwunsch Thomas!

1. Platz AK für Stefan Oettl beim Kitzbühler Horn Rennen

IMG-20160723-WA0002
Stefan gibt am Kitzbühler Horn alles

 

Gratulation zum 1. Platz Stefan, wie immer eine Top Leistung!
Unser Thomas Barta erreichte den 40. Patz gesamt.

Hier der Rennbericht von Stefan:

Am Abend zuvor war ich mir noch etwas unsicher ob ich beim Kitzbüheler Horn Rennen an den Start gehen soll. Die Adduktorenzerrung schmerzte noch und mein linkes Bein machte wahrscheinlich wegen der veränderten Sitzposition arge Probleme. Am Morgen fühlte es sich dann etwas besser an und so ging es bei tollem Radwetter nach Kitzbühel. Das traditionsreiche Rennen war sehr stark besetzt – es waren u.a. die Sieger der beiden letzten Jahre Andi Ortner und Andi Traxl, sowie Clemens Fankhauser (13. Ö-Tour 2016) und viele andere bekannte Namen am Start.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Helmut Potstada gewinnt die Leistungswertung EZF in der Jachenau


2016-07-21-10-42-16

Helmut Potstada bei seiner Siegesfahrt

Gestern wurde durch den RSC Wolfratshausen in der Jachenau eine Leistungskontrolle im Einzelzeitfahren durchgeführt. Der Wettergott war uns gnädig und die insgesamt 19 Teilnehmer aus den Vereinen der Umgebung konnten sich unter besten Bedingungen messen. Auf Grund einer Baustelle musste die Strecke etwas gekürzt werden, was den Parcours jedoch nicht leichter gemacht hat. Unmittelbar nach dem Start ging es in einen Anstieg der den Puls gleich in schwindelerregende Höhen getrieben hat.

2016-07-21-10-40-41

Die platzierten Fahrer

Helmut Potstada lieferte eine hervoragende Leistung ab und konnte sich mit 24 Sekunden Vorsprung den ersten Platz sichern. Den zweiten Platz teilen sich Christian Sacher und Martin Hausmann. Als einzige Dame konnte sich Julia Sappl unter den Männern behaupten und belegt den 16. Platz gesamt. Unser jüngster Fahrer im Feld, Leon Potstada konnte sich mit seinen erst 14 Jahren den 18. Platz gesamt sichern und war schneller als unser ältester Fahrer mit 76 Jahren, Jürgen zum Buttel.

2016-07-21-10-41-52

Der jüngste Fahrer gibt Volgas…

Allen Teilnehmern und Helfern herzlichen Dank für die gelungene Veranstaltung.

Herzlichen Glückwunsch zu den sehr guten Leistungen!

PlatzZeitNachnameVorname
115:18PotstadaHelmut
215:42SacherChristian
215:42HausmannMartin
415:54OpitzTobias
516:15GottfriedStefan
616:25HägeleJupp
716:28KletzenbauerThomas
816:35BartaThomas
916:41DichtlMatthias
1016:47EggerRalf
1116:49SchwankeHorst
1217:10MangstlChristian
1317:28WeberKlaus
1418:10LudsteckMichael
1518:16BrunnerWolfgang
1618:23SapplJulia
1718:29UrbanAlfons
1819:07PotstadaLeon
1919:19zum ButtelJürgen

Leistungswertung EZF Jachenau am Mittwoch, 20.07.16

Am Mittwoch, den 20. Juli 2016, findet um 18.30 Uhr, die 1. Trainings- bzw. Leistungswertung des RSC Wolfratshausen statt.

Start ist beim Gasthof Pfaffensteffl, Jachenauer Straße 75, 83661 Lenggries-Wegscheid. Gestartet wird ab 18.30 Uhr im Abstand von einer Minute. Anmeldung ist von 17.30Uhr bis 18.15Uhr

Die Straßenverkehrsordnung ist strikt einzuhalten! Die Startgebühr beträgt 5 €; Mitglieder und Jugendliche sind frei.

Im Anschluss findet im Gasthof Pfaffensteffl die Bekanntgabe des Ergebnisses statt. Gäste sind herzlich Willkommen!

Streckendetails (Länge und Höhenmeter) gibt es hier (klick auf Details, dann größere Ansicht):

Zwei Podestplätze für den RSC-Wolfratshausen beim Tegernsee MTB Marathon 2016

 

DSC_2607Am Morgen des 04.06.2016 regnete es wie aus Sturtzbächen und trotzdem gingen 1150 Starter auf die drei Strecken 22,9Km 650Hm /45,8Km 1300Hm und 82,5 Km 3150Hm!
Die verschiedenen Strecken gingen über Wiesen, Asphalt, Forstwege und anspruchsvollen ausgespülten, schlammigen Trails.
Je nach Streckenlänge musste man eine Runde über den Wallberg (kurz) oder 3 Runden (Lang Distanz) absolvieren!!!

Für den RSC Wolfratshausen starteten auf der 22,9Km Runde Robert Giggenbacher, 45,8 KM Runde Maximilian Harant, Ulrich Safft, Christoph Lösche und Christian Sacher.
In Blöcken von 100 Fahrern mit einem Abstand von 15 Minuten starteten die Fahrer Langdistanz 9.30Uhr Mittel 10.15Uhr und Kurz 13 Uhr!!
Nach Defekten und Aufholjagd der Fahrer haben es unsere Jungs ins Ziel geschafft!

Platzierungen Mitteldistanz
Christoph Lösche 2. Platz AK und 21. Platz gesamt
Christian Sacher 3. Platz Ak und 22. Platz gesamt
Maximilian Harant 6. Platz AK und 45. Platz gesamt
Robert Giggenbacher 39. Platz Ak und 138. Platz gesamt
Ulrich Safft 131. Platz Ak und 436. Platz gesamt

Glückwunsch zu den Platzierungen!

Stefan Oettl gewinnt den „‚Sturm aufs Sudelfeld“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Rennen wurde als Einzelzeitfahren von Bayrischzell zum Sudelfeld-Sattel ausgetragen.

Zitat Stefan:
Andreas Lenz vom Team Geiger-Medius-Bike Base war so nett und hatte mich angemeldet und meine Nummer abgeholt weil ich das aufgrund der Hektik in der Arbeit – und meiner Anreise mit dem Rad – nicht geschafft hätte. So kam ich nach ca. 1:45h Anfahrt mit dem Rad relativ knapp aber doch pünktlich vor meiner Startzeit in Bayrischzell an. Im Rennen fand ich dann auch dank des Leistungsmessers in der Rotor Kurbel meines corratec cct evo schnell einen guten Rhythmus ohne dabei zu überziehen. Am Ende konnte ich nochmal zusetzen und war nach dem Zieleinlauf wieder recht schnell frisch. Meine Zeit von 12:34min war heute für den Tagessieg gut! Eine knappe Angelegenheit, da Andreas Lenz mit 12:40min stark vorgelegt hatte.

Ich bin total glücklich mit dem Erfolg. Auch mit der Zeit bin ich nach dem stressigen Arbeitstag sehr zufrieden! Nach dem Rennen hat es dann am längsten Tag des Jahres sogar noch für eine längere Tempofahrt nach Hause gereicht.

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!

Chance beim Mondsee Marathon verpasst

Beim Mondsee Marathon lief es für Stefan Oettl leider nicht gut. In einer sehr aussichtsreichen Position und mit guten Beinen am letzten Anstieg hatte Stefan einen Kettenklemmer mitten in einer Attacke. Nach einer Minute Standzeit konnte Stefan dann die Verfolgergruppe hinter Soloausreißer Hannes Berndl wieder auffahren. Fest entschlossen den Sprint der Verfolger für sich zu entscheiden verhakte er sich mich im Rad eines anderen Fahrers und kam bei hohem Tempo zu Fall. Leider musste Stefan das Rennen im Krankenwagen beenden.

Schade, aber zum Glück ist nicht mehr passiert! Gute Besserung!

Claudia Häusler für Olympische Spiele in Rio nominiert!

Liebe Radsportfreunde,
am vergangenen Wochenende fanden in Erfurt und Streufdorf die Deutschen Straßenmeisterschaften statt. Im Rahmen der DM gab der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) den olympischen Straßen-Kader bekannt. Neben Worrack wurden Lisa Brennauer, unsere Claudia Häusler, Romy Kasper, Tony Martin, Simon Geschke, Emanuel Buchmann und Maximilian Levy nominiert, die nun noch vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bestätigt werden müssen.
Herzlichen Glückwunsch Claudia!

3. Platz bei der Mad East Challenge

kathrin
Kathrin Gschwendtner startete am 25.06. bei der Mad East Challenge in Altenberg/Erzgebirge. Zur Auswahl standen bei dem zweitägigen Festival einige Rennen für Endurofahrer und ein Marathon mit drei unterschiedlichen Distanzen.

Zitat Kathrin:
Am Renntag war es extrem heiß und ich war froh, dass ich mich für die kleine Marathonrunde mit 42 Kilometern und 1.200 Höhenmetern entschieden habe. Auch so verlangte mir das ungewohnte Profil mit ständigem Auf und Ab und ohne Möglichkeit zur Erholung einiges ab, zumal die Strecke technisch sowohl auf- als auch abwärts für mich mit meiner dürftigen Fahrtechnik ziemlich fordernd war (Durchschnittspuls laut Garmin: 174 :-)). Schlussendlich habe ich den 3. Platz bei den Damen und den 2. Platz in meiner Altersklasse erreicht, die erstplatzierte Dame meiner Klasse war zwar auf den letzten 5 Kilometern in Sichtweite, hat mich dann aber auf dem Wurzeltrail zum Schluss erwartungsgemäß noch abgehängt.

Alles in allem war es eine großartig organisierte und sympathische Veranstaltung, die ich trotz der großen Entfernung unbedingt weiterempfehlen kann (www.madmission.de).

Gratulation Kathrin!
Training
Trainingsanfragen: Christian Sacher, Tel. 0179-7044664.
Termine:

07.10.2016: Radler-Stammtisch in Waldram!